Helfen Sie der Entwicklung der Website und teilen Sie den Artikel mit Freunden!

Unsere Deko-Tipps zur Aufwertung eines Kinderzimmers

Von der Geburt über die Kindheit bis zum frühen Jugendalter … Ein Kinderzimmer verändert sich mehr als jeder andere Raum im Haus. Und diese Umwälzungen passieren viel schneller, als Sie sich vorstellen können. Es muss gesagt werden, Kinder, die sehr schnell wachsen! Damit sich das Schlafzimmer dem Wachstum Ihres Kindes anpasst, gibt es ein paar Deko-Tipps. Wir verraten Ihnen mehr mit unseren Tipps für die Gestaltung eines sich entwickelnden Kinderzimmers …

1. Wählen Sie ein umwandelbares Bett …

© bébé Provence via Chambrekids.com Da das Bett DAS Möbelstück ist, das wirklich der Entwicklung Ihres Kleinen folgt, können Sie von Anfang an ein Modell planen, das sich an Ihre Bedürfnisse anpasst. Und an Auswahl mangelt es nicht! So verwandeln sich die Krippen in eine Krippe und landen dann als Sitzbank im Jugendzimmer. Auf diese Weise passt sich das umwandelbare Bett dem Wachstum der Kinder an, ohne sie zu hetzen! © bébé Provence via Chambrekids.com In der Praxis beginnt das Cabrio-Bett mit Standardmaßen (70 cm x 140 cm) und bietet dann ein größeres Bett (ca. 90 cm x 200 cm, dies kann jedoch je nach Modell variieren). Andere ausziehbare Betten erweitern sich nicht, bieten aber ultrapraktische Stauraummodule. Einige Modelle beinhalten zum Beispiel Stauraum und einen Wickeltisch. Andere werden sogar zu kleinen Büros!

2… Oder das Bett wechseln!

© Junior Provence via Chambrekids.com Wenn Sie dem Ruf nach einer ultra-gemütlichen Wiege für Ihr Baby nicht widerstehen können, müssen Sie das Bett wechseln, wenn Ihr Baby wächst! Und diesmal möchten Sie in ein langlebigeres Bett investieren. Um die nächsten Entwicklungen vorwegzunehmen, können Sie sich ein Schlafzimmer vorstellen, das ihm bis zu seiner Jugend folgen wird! Wir denken beispielsweise darüber nach, ein Zwischengeschoss zu installieren, das Ihrem Kind einen neuen Blick auf sein Schlafzimmer schenkt. Denn wenn das Bett an Höhe gewinnt, bietet sich ihm ein ganz neuer Raum. Sie können ihm einen Bürobereich, einen Ruhe- oder Lesebereich unter seinem Bett einrichten! Wenn Ihr Kind noch zu klein ist, um hoch oben zu schlafen, ziehen Sie das Kabinenbett in Betracht! Das Kabinenbett ist ideal für die Gestaltung seines Kokons und ermöglicht Ihrem Kind, sich sicher zu fühlen und gleichzeitig mehr Platz zu gewinnen. Ebenso können Sie, wenn Sie ein Einzelbett haben, einen Betthimmel installieren, um Ihr Kind zu beruhigen und es nicht in diese große Veränderung zu stürzen!

3. Setzen Sie auf geniale Möbel

© Flexa Über das Bett hinaus müssen sich auch andere Möbel an das Wachstum Ihres Kindes anpassen. Auch hier sparen Sie Zeit und Geld, wenn Sie diese Änderungen antizipieren. Wie? „Oder“ Was? Durch die Wahl modularer und verstellbarer Möbel! Dieser skalierbare Hochstuhl ist das perfekte Beispiel! Er lässt sich nicht nur an die Größe Ihres Kindes anpassen, sondern wird nach dem Abnehmen von Tablet und Gurt zu einem normalen Sitz. Ganz zu schweigen von seinem atemberaubenden Holzdesign. Genug, um es mehrere Jahre zu halten … © Illa von Teehee © Illa by Teehee Ebenso lassen sich die gefederten Sitze nach Belieben verstellen. Und welches Kind würde nicht gerne einen Schaukelsitz in seinem Schlafzimmer haben? Beachten Sie bei anderen Möbeln, dass es auch Schreibtische mit variabler Höhe sowie Betten gibt, die in Schreibtische umgewandelt werden können. Eine niederländische Möbelmarke hat sogar evolutionäre Möbel gemacht, ihr Credo! Dies ist die Marke Teehee (kreiert von Designerin Dolores Teixidor), deren Produkte das Kinderzimmer zu revolutionieren scheinen! Eine Wiege, die zum Kinderbett wird, dann eine Bank, Schließfächer und ein Wickeltisch, die moduliert werden … Illa-Möbel bieten alles, was Sie brauchen, um ein Babyzimmer in ein Kinderzimmer zu verwandeln! Die guten Nachrichten ? Die Marke will sogar umweltfreundlich sein! Also, ja, die Anschaffung kostet mehr, aber glauben Sie uns, es wird sich schnell auszahlen, da Sie nichts anderes brauchen!

4. Entscheiden Sie sich für eine nachhaltige Wanddekoration

© Verbaudet Wenn wir ein zukünftiges Babyzimmer planen, wollen wir nur Farbe und klare Muster im ganzen Raum hinzufügen. Außer, wie Sie wissen, wenn das Baby älter wird, wird es nicht die gleiche Affinität zu all den Teddybären auf seiner Schlafzimmertapete haben! Planen Sie, in weichen, neutralen Tönen zu streichen, um das Abziehen und Neustreichen der Wände in Zukunft zu vermeiden. Die Idee ist, auf eine dauerhafte Farbe zu setzen und Spaß mit dem Dekor zu haben, das sich leichter weiterentwickeln kann! Wählen Sie in jedem Fall eine hochwertige Farbe, die Bleistiften und schmutzigen Fingern standhält! Und wenn die Farbe abwaschbar ist, umso besser! Sie bekommen es, für ein langlebiges Kinderzimmer müssen Sie eine relativ gedeckte Farbe wählen. Aber nichts hindert Sie daran, eine der Schlafzimmerwände mit Tapeten zu beleben. Denken Sie auch an Aufkleber und Masking Tape, mit denen Sie hübsche grafische Formen an die Wände zaubern können. Und warum nicht in eine Schiefereffektfarbe investieren? Schiefer ist ideal, um sich eine Wand des Ausdrucks vorzustellen, und wird sowohl für ein Kind als auch für einen jungen Teenager nützlich sein!

5. Räume entwickeln

© Maisons du Monde Nach dem Nachtbereich ist es an der Spielwiese, einige Veränderungen zu erleben. Schon als Baby konnte Ihr Kleines auf seiner Spielmatte Spaß haben. Aber wenn es wächst, muss sich auch sein Platz ausdehnen! Man kann sich zum Beispiel einen Entspannungsbereich vorstellen, der dem Lesen und Tagträumen gewidmet ist. Stellen Sie dazu ein Tipi (oder eine Hängematte für größere Kinder) auf, sammeln Sie Kissen und stellen Sie ein kleines Bücherregal auf. Und beim Speicher ist es das gleiche: Multiplizieren Sie ihn und bringen Sie ihm bei, sich selbst zu verwalten. Was den Bürobereich angeht, ist es ab der CP-Klasse unerlässlich. Aber wenn Sie können, schenken Sie Ihrem Kind schon früh einen kleinen Schreibtisch. Schon, weil er sich dort niederlassen kann, um zu zeichnen, aber auch, weil es ihm erlaubt, Verantwortung zu übernehmen und ihn zum Lernen anregt. Fügen Sie seiner Größe eine geeignete Aufbewahrungsmöglichkeit (Schließfächer, Körbe …) hinzu, um seine Praktikabilität zu entwickeln, und versorgen Sie ihn mit Büchern und Bleistiften! Auf der Stilseite können Sie ein Schülermodell wählen, wenn Sie Vintage-Atmosphären mögen, oder einen Holzschreibtisch für Fans skandinavischer und natürlicher Dekoration. Vergessen Sie in jedem Fall nicht, es in der Nähe eines Fensters zu installieren und zusätzliche Lampen hinzuzufügen!

6. Viel Spaß beim Dekorieren

© baby Provence via Chambrekids.com Es ist toll mit der kleinen Dekoration, dass Sie Spaß im Kinderzimmer haben werden. Denn während es bei Malerei und großen Möbeln empfehlenswert ist, auf die Dauer zu setzen, können wir Sie nur ermutigen, von den Deko-Objekten loszulassen. Farben, Muster und Drucke, sie werden im Laufe der Jahre den Stil des Schlafzimmers bestimmen. Die Möbel über der Wiege eines Kinderzimmers können Tiertrophäen und Wandpom Poms aus der Kindheit weichen, die im Jugendalter wiederum durch ein richtiges Kopfteil ersetzt werden. Nachtlichter werden zu Zusatzscheinwerfern und so weiter … Wenn es um Möbel geht, neigen wir dazu, sie bei jedem Kurswechsel zu ändern. Aber mit ein wenig Fantasie und gutem Willen ist es möglich, sie individuell zu gestalten und ihnen eine zweite Jugend zu geben. Ein Pinselstrich, ein paar Kleckse Klebeband und Sie haben ein brandneues Zimmer! Denken Sie schließlich daran, Ihr Kind in die Entwicklung seines Schlafzimmers einzubeziehen. Je investierter er sich fühlt, desto einfacher wird es für ihn sein, sein eigenes Universum zu erschaffen …

Helfen Sie der Entwicklung der Website und teilen Sie den Artikel mit Freunden!

Kategorie: