Helfen Sie der Entwicklung der Website und teilen Sie den Artikel mit Freunden!

Khaki ist das neue Schwarz!

Khaki, bekannt als die Farbe der Tarnung, hat sich von seinem militarisierten Image befreit. In der Mode ist es eine lässige Farbe, die für den lässigen Stil geeignet ist. Aber was ist mit der Einrichtung? Entdecken Sie, wie Khaki sein Temperament in unseren Innenräumen zeigt und folgen Sie unseren Ratschlägen, um es Ihrem Dekorationsstil anzupassen!

1. Warum ist Khakigrün so beliebt?

Zuerst verwendet, um einen Stoff zu bezeichnen, der in Indien für Uniformen der britischen Armee verwendet wurde, wurde das Wort "Khaki" später verwendet, um seine Farbe zu definieren. Wenn wir diese Farbe qualifizieren müssten, könnten wir sagen, dass es sich um ein gelbliches Braun handelt. Aber in Wirklichkeit bietet Khaki viele Schattierungen (khaki-beige, bronze-khaki, grau-khaki…) bis zu dem Punkt, dass es schwierig ist, es wirklich zu definieren. Unabhängig davon bezieht sich Khaki oft auf Tarnung. Es ist eine tiefe und intensive Farbe, die zum Abenteuer einlädt, aber nicht nur. Khaki ist weit von seinem kalten und starren Image entfernt und ist auch eine organische Farbe. Tatsächlich erinnert Khakigrün an bestimmte Nuancen der Natur. Kein Wunder, dass es eine Trendfarbe ist, wenn wir wissen, dass die Natur seit einigen Jahren ein starkes Comeback in unseren Innenräumen feiert. Gut eingesetzt erweist sich Khaki daher als ideale Farbe, um das Innere vom Äußeren zu trennen. Wenn Khaki schließlich immer mehr Dekorationsliebhaber anzieht, liegt es daran, dass sich diese Pflanzenfarbe mehr oder weniger an alle Einrichtungsstile anpasst. Zumal es ein weniger spaltbarer Farbton ist als die anderen Grüntöne und dass er (wie wir weiter unten sehen werden) mit einer guten Anzahl von Farben übereinstimmt. Tatsächlich ist Khakigrün sowohl in einem Landhaus als auch in einem modernen Loft vorstellbar. Und es ist gut für seine Anpassungsfähigkeit und seine Zeitlosigkeit, dass wir es so lieben. © Lisanne Vandeklift

Lisanne Vandeklift

2. Wie verwendet man Khakigrün in der Dekoration?

Um Khakigrün in Ihr Interieur zu integrieren, können Sie eine oder mehrere Wände streichen. Auch wenn Khaki sich leicht an Wände anpasst, ist es in Ihrem Interesse, den Farbton zu definieren, der der Helligkeit und Belichtung Ihres Interieurs entspricht. Wenn Ihr Zimmer beispielsweise gut beleuchtet ist, können Sie ein ziemlich dunkles Khaki wählen. Ebenso, wenn Sie große Räume haben. Wenn Ihr Zimmer hingegen klein ist, wählen Sie einen helleren Khaki-Ton. Wenn Sie sich in jedem Fall dafür entscheiden, mehrere Wände in Ihrem Zimmer in Khaki zu streichen, kombinieren Sie es mit weißen, hellen Materialien wie Holz und vervielfachen Sie die Lichtquellen, wenn Sie Ihr Interieur nicht verdunkeln möchten! Sind Sie immer noch zu vorsichtig, um einen ganzen Raum in Khaki neu zu streichen? Keine Panik, Sie können diesen Pflanzenton immer noch annehmen. An einer Wand, um einem Raum Tiefe zu verleihen, auf einer Rückwand, um die Eleganz einer Küche hervorzuheben, oder an der Schlafzimmerwand, um ein originelles Kopfteil zu schaffen (wie dieses Schlafzimmer mit skandinavischen)… Es gibt so viele dekorative Ideen für die Übernahme der Farbe Khaki wie es gibt nuancen. Schließlich lässt sich Khakigrün mit kleinen Handgriffen vollständig bändigen: auf Möbeln, auf dem Stoff eines Samtsessels, auf Stühlen (wie in diesem Interieur im Industriestil) oder sogar auf einem Kissen oder einer Vase … © Sergey Makhno Architekt

Sergey Machno Architekt

3. Khakigrün für welchen Dekorationsstil?

Wie gesagt, Khakigrün passt sich allen Einrichtungsstilen (oder fast) an. Verbunden mit hellen Farben und weichen und natürlichen Materialien ist Khakigrün eine charmante Bereicherung in einer femininen Atmosphäre. In einem maskulineren Stil wirkt es Wunder, wenn es auf tiefe Farben und rohes Material trifft. In der Praxis, wenn Sie rustikale Innenräume mögen, in denen die Natur die Gastgeberin ist, ist Khakigrün die Farbe für Sie. Schon weil es den Vorteil hat, sich perfekt mit dem Holz zu verschmelzen, aber darüber hinaus, weil es die Fähigkeit besitzt, natürliche Materialien wie Leinen, Rattan, Wolle oder sogar Seegras hervorzuheben.Für eine natürliche, aber tropischere Atmosphäre multiplizieren Sie Pflanzen, Pflanzenmuster und exotische Materialien wie Bambus! Wenn Sie mehrere Wände streichen, denken Sie daran, dass Khaki mit hellen Tönen auf der restlichen Dekoration kombiniert werden muss, um ein luftiges und natürliches Ergebnis zu erzielen! © Animal Print Shop

Tierdruckerei

Fans der Bohème-Dekoration können sich dagegen mehr Farben in ihrem Interieur leisten! Die warmen Töne wie Rot oder Orange ermöglichen so eine Aufwertung des Khaki-Grüns (vorausgesetzt, der Raum ist lichtdurchflutet). Dazu kommen mehrere ethnische Teppiche, ein Hängesessel (wie in diesem schönen Kinderzimmer) und einige Reise-Schmuckstücke und voila. Fans von Vintage-Dekor wissen, dass Senfgelb und Khaki gut zusammenpassen. Es bleibt nur noch, antike Möbel hinzuzufügen! Und für Liebhaber skandinavischer Dekoration können Sie Khakigrün einfach mit Pastelltönen wie Puderrosa, Blassgelb oder sogar Wassergrün kombinieren. © Tikamoon

Tikamoon

Schließlich ist Khaki der beste Verbündete des industriellen Interieurs. In einem Loft beispielsweise kann es durch die Kombination mit Rohstoffen wie Metall, Beton oder auch dunklem Holz Tiefe verleihen. Khakigrün bezieht sich natürlich auf militärische Ausrüstung. Warum nicht mit Stereotypen spielen und ein imposantes Buffet bekommen, das an verlassene Soldatenkantinen erinnert? Und Sie, wie verwenden Sie Khaki in der Dekoration?

Helfen Sie der Entwicklung der Website und teilen Sie den Artikel mit Freunden!

Kategorie: