Helfen Sie der Entwicklung der Website und teilen Sie den Artikel mit Freunden!

Hier sind unsere 5 äußerst effektiven Tipps, um Ihr Induktionskochfeld in nur wenigen Minuten richtig zu reinigen und zu glänzen!

Endlich haben Sie die moderne voll ausgestattete Küche Ihrer Träume mit einem funktionellen Induktionskochfeld ausgestattet… Einziges Manko: die Wartung. Keine Panik, hier sind alle unsere genialen Tipps, damit alles im Handumdrehen erstrahlt

Die Minute, in der du geschmeckt hast das Induktionskochfeld In deiner lieben Küche kannst du nicht zurück. Einfach und effizient zum Kochen Ihrer köstlichen Mahlzeiten, dieser großartige Verbündete ist jedoch schwer zu reinigen. Damit Sie Ihr Induktionskochfeld nicht scheuern müssen, gibt es einen ersten Ratschlag, der ganz einfach anzuwenden ist: Reinigen Sie ihn nach jedem Gebrauch. Tatsächlich kann die Ansammlung von Flecken (Fett, Kalk usw.) die einwandfreie Funktion Ihres Kochfelds beeinträchtigen.

Unsere Tipps

  1. Reinigen Sie ein Induktionskochfeld
  2. Reinigungsmittel zu vermeiden
  3. Geniale Tricks, um alles zum Glänzen zu bringen
  4. Entfernen Sie Flecken und pflegen Sie Ihr Induktionskochfeld
  5. Natürliche Alternativen

1. Reinigen Sie ein Induktionskochfeld

Um die Aufgabe zu minimieren, vermeiden wir daher die Nutzung als Arbeitsfläche, verwenden zu aggressive Produkte, Puder und verwenden stattdessen Schutz. Genug, um es wie neu zu halten!

Sie können es täglich schützen, indem Sie ein ziemlich großes Holzschneidebrett darauf legen. Sie können es dann als zusätzliche Arbeitsplatte verwenden. Gibt es auch Plattenschutz, oft in Glas. Sie schmücken Ihre Küche und schützen gleichzeitig das Induktionskochfeld vor Stößen, Kratzern usw.

Gibt es auch spezielle Reinigungsmittel für Induktionskochfelder. Sie müssen mit einem nicht scheuernden Schwamm oder einem Mikrofasertuch verwendet werden, um Kratzer zu vermeiden.

2. Reinigungsmittel zu vermeiden

Es ist schwer, es gut zu machen Pflegen Sie Ihr Induktionskochfeld wenn Sie nicht die richtigen Gesten oder die richtigen Haushaltsprodukte haben.

Letztere ist zerbrechlich, so dass Mikrofaserschwämme oder andere kratzende Reinigungsutensilien ganz einfach verboten werden, um Kratzer zu vermeiden. Gleiches gilt für aggressive Desinfektionsmittel wie Pulver (auch in heißem Wasser verdünnt), die Ihr Induktionskochfeld eher beschädigen als glänzen lassen.

3. Geniale Tricks, um alles zum Glänzen zu bringen

Es gibt viele Tipps von Omas für Pflegen Sie Ihr Induktionskochfeld.

  • Die Zitrone : Es wird Ihr Verbündeter sein, um Ihr Induktionskochfeld zum Leuchten zu bringen. Halbieren und sanft auf dem Backblech reiben. Mit einem weichen Tuch abtrocknen und fertig!
  • Geschirrspülmittel: Verwenden Sie einen feuchten Schwamm mit Spülmittel. Der Trick besteht darin, mit einem Mikrofasertuch gut zu trocknen.
  • Weißweinessig: etwas auf einen feuchten Schwamm geben und vorsichtig reinigen. Spülen und trocken tupfen. Weißer Essig hilft, Fett und Kochflecken im Handumdrehen zu entfernen!
  • Weißer Tonstein: Geben Sie die Paste (und nicht das Pulver, damit es nicht zerkratzt) auf einen Schwamm oder ein Tuch. Reinigen Sie die Platte. Mit einem Schwamm oder Mikrofasertuch abspülen.

4. Pflegen Sie Ihr Induktionskochfeld

Wenn Sie hartnäckige Flecken oder Rückstände entfernen möchten und Pflegen Sie Ihr Induktionskochfeld, verwenden Sie einen für die Platten geeigneten Schaber oder einen Holzspatel. Verwenden Sie dann ein Ofenreinigerspray oder eine Flüssigkeit, um zu glätten und zu glänzen. Sie werden uns die Neuigkeiten mitteilen!

Bei bestimmten Flecken wie Schokolade und Karamell hier ein ganz einfacher Tipp: Erhitzen dein Induktionskochfeld bis der Rückstand schmilzt. Dann mit einem nicht scheuernden Schwamm ein paar Striche darüber geben und dann mit einem mit Spülmittel befeuchteten Schwamm überstreichen, um sicherzugehen, dass die Flecken vollständig entfernt sind!

5. Natürliche Alternativen

Du möchtest täglich natürliche Produkte zur Reinigung verwenden dein Induktionskochfeld ? Sie können sich dann an wenden:

  • Der Tonstein: Befeuchten Sie einfach einen Schwamm (diesmal mit kaltem Wasser) und reiben Sie damit auf den Stein. Dann mit dem Schwamm über das Backblech fahren. Spülen. Genial, nicht wahr?
  • Schwarze Seife: Fleckenentferner und Entfetter. Mit einem feuchten Schwamm reinigen und mit einem trockenen Tuch trocknen.

Helfen Sie der Entwicklung der Website und teilen Sie den Artikel mit Freunden!

Kategorie: